«Schafferinnen» und «Schaffer» für «s Baselbiet schaffts» gesucht

Die Wirtschaftshilfe von Bund und Kanton ist grosszügig, aber sie greift nicht in allen Bereichen und löst nicht alle Probleme. Viele Firmen leiden in dieser Krise, sind in ihrer Existenz bedroht und deshalb auf grosse Solidarität angewiesen. Diese Firmen brauchen nun Hoffnung und Zuversicht.

Was?

Wir wollen den lokalen KMU durch die Corona-Krise helfen und gehen dafür auch ungewöhnliche Wege. Unter dem Dach von «s Baselbiet schaffts» werden alle Anstrengungen gebündelt, um die lokalen KMUs zu unterstützen. Dazu gehört die ganze Schaffenskraft und Erfahrung der Wirtschaftskammer aber auch die Unterstützung von verschiedensten Menschen im ganzen Baselbiet.

Wer?

Jetzt braucht es dich. Helfe mit! #mitenandfürenand

Was?

Wir suchen ehrenamtliche Schafferinnen und Schaffer, die unser Team ergänzen und aushelfen, wo es nötig ist.

Wie?

Interessierte melden sich bitte per Mail an info@kmu.org

Um weitere Projekte von «s Baselbiet schaffts» umsetzen und somit die Hilfe ausbauen zu können, brauchen wir Personen mit Stärken und Erfahrung in der Leitung von Projekten, im kurzfristigen Aufbau von funktionierenden Abläufen und beim Managen eines Projekt-Teams haben.

Was wir von dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Für eine Projektleitung braucht es mindestens ein 80 Prozent-Pensum, Leitungen von Teilprojekten sind ab einem 50 Prozent-Pensum möglich.

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz etwas über dich (idealerweise ein CV).
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst.

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.

Viele Firmen sitzen auf Produkten und Waren, die sie nicht verkaufen können, weil sie über keinen Lieferdienst verfügen und selber nicht in der Lage sind, nun in aller Kürze einen solchen aufzubauen. (bspw. Gartencenter).

Wir brauchen Personen für Fahrtdienste (mit dem eigenen Fahrzeug), die vom «s Baselbiet schaffts» für die Erledigung von Fahrten eingesetzt werden können. Die Nachfrage ist bereits heute gross und wird mit zunehmender Dauer der Einschränkungen noch zunehmen, weil mehr und mehr Unternehmen neue Verkaufsformen (Webshops mit Lieferungen) ins Auge fassen müssen.

Was wir von Dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Damit eine Disposition möglich ist, bitten wir um Mindest-Zeitfenster von einem halben Tag (bspw. Dienstag ganzer Tag, Do. Vormittag).

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz über Dich (idealerweise ein CV)
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.

Damit die Aktionen von «s Baselbiet schaffts» Wirkung erzielen und insbesondere die Spendenaktion erfolgreich verläuft, braucht es viel Publizität.

Wir wollen dafür die sozialen Medien nutzen und brauchen zusätzliche Social Media-Manager und Video Producer, die über das Helfen und Wirken unserer «Schafferinnen» und «Schaffer» berichten.

Was wir von Dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Damit eine Disposition möglich ist, bitten wir um Mindest-Zeitfenster von einem halben Tag (bspw. Dienstag ganzer Tag, Do. Vormittag).

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz über Dich (idealerweise ein CV)
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.

Wie bei allen Projekten fallen auch bei «s Baselbiet schaffts» zahllose kleine Dinge an, die auch noch erledigt werden müssen.

Wir brauchen daher Personen für allgemeine Arbeiten, die in der Administration und/oder in Projekten mitarbeiten.

Was wir von Dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Damit eine Disposition möglich ist, bitten wir um Mindest-Zeitfenster von einem halben Tag (bspw. Dienstag ganzer Tag, Do. Vormittag).

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz über Dich (idealerweise ein CV)
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.

Es gibt viele Fragen rund um die Soforthilfe des Bundes und des Kantons.

Wir brauchen Finanzspezialisten für Beratung von KMU, die auf diese Fragen die richtigen Antworten rund um die Soforthilfe des Bundes und des Kantons geben können. Das Team von «s Baselbiet schaffts» führt dabei eine «Vor-Administration» im Sinne einer Aufbereitung der nötigen Unterlagen durch, so dass Du Deine Zeit dem tatsächlichen Beratungsgespräch widmen kannst.

Was wir von Dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Damit eine Disposition möglich ist, bitten wir um Mindest-Zeitfenster von einem halben Tag (bspw. Dienstag ganzer Tag, Do. Vormittag).

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz über Dich (idealerweise ein CV)
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.

Viele Firmen realisieren nach dem ersten Schock, dass sie für ein Überleben ihr Geschäftsmodell anpassen und die online-Kanäle nutzen müssen. Ebenfalls viele Kleinstunternehmen sehen sich aber ausser Stande, dies selber umzusetzen, weil sie sich noch gar nie damit befasst haben und nicht wissen, worauf zu achten ist oder wo ein entsprechender Anbieter zu finden wäre.

Wir suchen «Webshop-Ersteller», die hier mithelfen, mit einfachen Shop-Modulen wieder einen Weg zu den Kunden bzw. einen Absatzkanal zu etablieren. Das Team von «s Baselbiet schaffts» führt dabei eine «Vor-Administration» beim «Einsammeln» der nötigen Inhalte durch, so dass Du Deine Zeit dem tatsächlichen Einrichten des Webshops widmen kannst.

Was wir von Dir erwarten

Du engagierst Dich mit Deiner Schaffenskraft bei «s Baselbiet schaffts» und hilfst damit den zahllosen KMU in finanzieller Not. «Schafferinnen» und «Schaffer» arbeiten kostenlos und teilen uns mit, wieviel Zeit sie zur Verfügung stellen können. Damit eine Disposition möglich ist, bitten wir um Mindest-Zeitfenster von einem halben Tag (bspw. Dienstag ganzer Tag, Do. Vormittag).

Was Du erwarten darfst

Eine ehrbare Aufgabe, ein motiviertes Team, eine Nennung auf der Internetplattform «bl-schaffts» und eine «Ausrüstung» mit Artikeln aus dem Shop von «s Baselbiet schaffts». Vor allem aber ein riesiges Dankeschön der KMU-Wirtschaft, das noch mit einem «Anerkennungs-Zertifikat» ausgedrückt wird, wenn alles vorbei ist.

Interessiert?

Dann sende ein Email an info@kmu.org mit folgendem Inhalt:

  1. Erzähl uns kurz über Dich (idealerweise ein CV)
  2. Notiere ab und bis wann Du wieviel Zeit zur Verfügung stellen kannst

Wir nehmen anschliessend mit Dir Kontakt auf, um über Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsmethoden (Remote) zu sprechen.